Grundprinzip

Taj Mahal Palast Indien

Taj Mahal Palast Indien

Was ist das Grundprinzip der Energetik?

Energetik scheint ein Sammelbegriff von kosmischen Strahlen mit verschiedenen Aspekten und Essenzen zu sein. Sie zeigen unterschiedliche Funktionen und Attribute und sind in ihren Differenzierungen vielseitig anwendbar. So gibt es, um nur einige zu nennen, das Prana, die universelle Energie, Heil- Farb- und Lichtströme, Strahlen der aufgestiegenen Meister und Engel und noch all die anderen Variationen... von Reiki bis Shiatsu – usw. All diese Variationen sind Abteilungen oder Unterteilungen von Energieströmen, welche gleich den verschiedenen Farben des Spektrums des Lichts, schlussendlich in das ursprüngliche reine Licht – der primären Intelligenz zurückkehren.

„Es gibt nur eine Quelle, ein Bewusstsein, ein Prinzip und einen Ursprung aller Dinge.“ Wenn wir in das Zentrum von irgendeiner Tatsache hingehen, zum Ursprung ihrer Quelle, so erkennen wir immer reines weisses Licht. Diese primäre Intelligenz, Leben und Substanz ist Gott. Gottes allmächtige primäre Aktion ist die Emanation des kosmischen Strahls, in Form von reinem Licht.

Dieser erste kosmische Strahl, geboren aus der Quelle allen Anfangs ist eine reine pranische Licht-Welle. Hier entsteht das Grundprinzip der Energetik, hervorgegangen aus der primären Intelligenz. Aus diesem kosmischen Strahl findet man 9 Unterabteilungen und alle sind am Anfang deutlich pranisch. Jeder dieser 9 Strahlen teilen sich weiter in verschiedene Energieströme auf, welche allgesamt aus dem pranischen Äther, aus der primären Intelligenz ausgehen. Schöpfung selbst ist ein Aufteilen und Zusammenfliessen von Energien und Einflüssen - aus der Schöpfung kommend und in ihr zurückkehrend.

Die hohen Meister und Erleuchteten empfehlen, immer nur zum Höchsten – zur primären Intelligenz - zur Quelle allen Lebens zu gehen. Alles andere ist nur kompliziert und sorgt für Zerstreuungen. Diese energetischen Gliederungen führen hin zu Unterteilungen und Abgrenzungen, welche von der wahren Quelle wegführen und das Bewusstsein nach Aussen ab-lenken. Siehe Dein Gott ist Einer – in DIR! Johannes der Täufer sagte, „dass das was im Äusseren sei, eigentlich im Inneren ist“. Er wies damit auf die grosse innere pranische Kraft - zur primären Intelligenz hin, welche vollumfänglich und immer aktiv in jedem Menschen vorhanden ist. Diese eine primäre Intelligenz in jedem Menschen ist die EINE Aktion im ganzen Universum, welche durch die ganze Schöpfung und durch allen Raum hindurch geht! Dieses Grundprinzip der Energetik zu nutzen gilt es anzuwenden!

Kehrt man zurück zur primären Intelligenz - zum pranischen Licht, welche allezeit in unserem Inneren wie auch um uns herum jederzeit wirkt, so vereinheitlicht sich alles zu einem Ganzen. In der Vereinheitlichung aller Dinge wird das Leben erheblich einfacher und dies fördert die Entwicklung zur Rückkehr in sich und zur eigenen Lebensquelle. Durch die primäre Intelligenz im ursprünglichen Grundprinzip der Energetik ist die Anwendung viel einfacher, weil sie alles im Licht des Schöpfers vereinheitlicht und alles so strukturiert, dass alles vollkommen ist - denn Vollkommenheit bringt nur Vollkommenes hervor.