Wissenschaft

Frieden Friedensgedanken Friedenslehre Friedensgebete Wunder Wissenschaft Erfüllung göttliches Prinzip Gesetzmässigkeiten Funktion universellen Gott Einheit Fundament GebeteIst Frieden eine Wissenschaft?

Frieden ist Wissenschaft, ein göttliches Prinzip mit ganz bestimmten Gesetzmässigkeiten. In ihrer vollkommenen Funktion ist sie mit dem Zweck des Universellen – mit Gott als eine Einheit verbunden. Frieden ist das Fundament, um überhaupt mit Gott in Kontakt zu kommen. Friedensgedanken richtig angewendet, sind immer Gebete, denn in ihr liegt die Wissenschaft des vollkommenen Ausdrucks Gottes inne. Die Wissenschaft des Friedens ist vollständig, wenn sie die Gesetzmässigkeit erfüllt, um sich ganzheitlich offenbaren zu können. Beten ist eine jahrtausendealte Wissenschaft der Friedenslehre und wenn der Friede zu ihrer Erfüllung gelangen möchte, so braucht es dieses universelle Wissen. Frieden selbst ist ein starkes Mittel für jegliche Art von Veränderung. Friedensgebete und Friedensgedanken sind Worte der Macht und in ihrem richtigen Verständnis in der Gesetzmäßigkeit des Friedens können damit sogar wahre Wunder vollbracht werden. Doch wie bete ich richtig und kann man beten lernen? Ja, man kann!

Frieden als Wissenschaft verstanden, ermöglicht die Ausdehnung des eigenen Blickfeldes und bewirkt Veränderungen der eigenen Lebensanschauung. Studiert man die Gesetze des Friedens als eine Wissenschaft, erkennt man die geistigen-universellen Zusammenhänge immer mehr und gewinnt Kenntnisse über ihre eigentliche Funktion. Beginnt man den Frieden als Wissenschaft zu erforschen, so gerät man selbst in eine Friedenserziehung hinein, die von ihrem vollkommenen Prinzip leitend, nach Innen in die eigentliche Natur des Menschen führt. Ihre Früchte bestätigen sich automatisch in Friedensbewegungen, welche als Zeichen der Inneren Verwirklichung sich nach Aussen offenbaren möchten.

Frieden als Wissenschaft bedarf des Studiums ihrer universellen Gesetze, um die Tragweite ihrer Lehre ganz verstehen zu können. Erst wenn man die Ausdehnung des kosmischen Arbeitsfeldes und ihre Werkzeuge erkennt, kann sich aus ihnen ein Plan entwickeln, um für einen bestimmten Zweck zu dienen. Indem man den Frieden als Wissenschaft erforscht, nähert man sich immer mehr den fundamentalen Wahrheiten und erkennt sich darin immer selbst. Frieden als Wissenschaft und als Friedenforscher zu betreiben, ist eine wichtiger Meilenstein jedes Meisters in der Bemeisterung seiner selbst.

*
* * *
*

Weisheit des Friedens:

„Liebe und Beständigkeit, Geduld und Glauben 

sind die Pförtner des Friedens 

und trägt man dieses Licht des Friedens im Herzen,

so wird es auf alles leuchten

was es zu erreichen vermag.“

CHNT