Friedensformel

Frieden-bittenFriedensformel der Meistergebete

Ein wirksames Meistergebet enthält immer eine Friedensformel. Die Zusammensetzung und der Friedensbegriff einer Friedensformel enthält eine klare Logik und ist wissenschaftlich, dass heisst, sie besitzt in sich eigene Regeln und Gesetzmässigkeiten. Eine Friedensformel ist eine Äusserung der Danksagung an Gott und jedes darin enthaltene Wort hat seine eigene Bedeutung. Jedes Wort trägt sein eigenes Gewicht und ihr Friedensbegriff ist mit äusserster Sorgfalt gewählt, damit ein Meistergebet auch hält, was es verspricht und ein Beispiel für verwirklichte Friedenszeugnisse darstellt.

In den Friedensformeln der Meistergebete wird nie gebettelt, verlangt oder erbittet! Sie bitten Gott niemals um irgendwelche Dinge, sondern danken für Frieden, Reichtum, Liebe, Freiheit, Erkenntnis und den Segen, den sie allezeit im Überfluss sehen. Sie tun dies nicht mal für sich selbst, sondern für das Wohl aller Kinder und Geschöpfe Gottes - sich selbst eingeschlossen. So schütten sie durch die Meistergebete reichlich den Frieden und Segen Gottes über alle aus. Indem sie Gott für diesen reichen Überfluss in allem ohne Unterlass danken, erhalten sie den Strom des Überflusses breit und machen ihn damit noch stärker.

Betrachtet man den Friedensbegriff der Meistergebete und die darin enthaltenen Friedensformeln genauer, so erkennt man, dass sie die erhabensten Worte beinhalten und in einer bestimmten Anordnung stehen, worin deutlich hervorgeht, dass sie bereits vom höchsten Punkt ausgehen. In den Meistergebeten befindet sich kein einziges Wort der Verneinung, der Ablehnung oder der Abtrennung. Im Meistergebet wird einzig das Höchste noch mehr erhoben und eine Einheit erstellt, welches alles einschliesst und alles mit Frieden segnet. Ihre Friedenszeugnisse sind augenblicklich und vollkommen offenbart.

So findet man in den Friedensformeln der Meistergebete kein einziges negatives Wort und keinen Hauch von einer Mangelerscheinung oder Anklage, noch ein winzigstes Steinchen des Anstosses. Ihre überaus positiv formulierte Friedensformel ist stets im „Hier und Jetzt“ ausgedrückt. Die Meistergebete und ihre Friedensformeln beziehen sich niemals auf die Vergangenheit, noch blicken sie in die Zukunft, sondern liegen immer im ewigen Jetzt. Sie verdeutlicht das Gewünschte in höchster Präzision und das so genau wie möglich.

Die hohen Meister sind unsere erfahrenen Brüder und unsere weisen Lehrer, die uns den wahren Frieden lehren und uns in unseren Bemühungen zum Frieden hin, bestärken können, wenn wir es nur wollen. Ihre Erfahrungen sind sehr wertvoll und wir können nach unserem besten Vermögen, ihrem Beispiel folgen und von ihnen lernen, was die wirkliche Friedensverwirklichung bedeutet. Sie haben zahlreiche Weisheiten und Meistergebete hinterlassen, welche gesättigt sind mit göttlicher Schwingung und die uns einladen sie für uns selbst und für alle zu nutzen. Die kraftvollen Friedenszeugnisse laden auch ein, uns davon göttlich inspirieren zu lassen, um aus uns selbst die Worte eines Meistergebetes hervorquellen zu lassen, damit wir selbst solche Kraftströme des Friedens für alle werden.

*
* * *
*

 Weisheiten des Friedens:

„Niemand kann uns geben, was wir schon besitzen

und kann erwecken in uns,

was wir uns auszudrücken verweigern.“

Leben und Lehren